Download PDF by Pinchas Lapide: Die Bergpredigt: Utopie oder Programm? (6. Auflage)

February 1, 2018 | German 2 | By admin | 0 Comments

By Pinchas Lapide

ISBN-10: 3786709920

ISBN-13: 9783786709923

Show description

Read or Download Die Bergpredigt: Utopie oder Programm? (6. Auflage) PDF

Similar german_2 books

Read e-book online Profibuch HDR-Fotografie PDF

Dieses Buch lüftet die Geheimnisse von atemberaubend schönen HDR-Bildern. Kult-Autor Reinhard Wagner vermittelt die Zusammenhänge zwischen Fotografie und Softwaretechnologie und hilft, HDR zu verstehen, damit Sie die Vorzüge der HDR-Technologie in Ihrem Foto-Workflow zielgerichtet einsetzen können. Das Buch macht Sie zunächst mit den fotografischen Techniken zur Herstellung von HDR-Bildern vertraut.

Read e-book online Unternehmensberatung im öffentlichen Sektor: PDF

Die ökonomische Ausrichtung der Verwaltung schreitet voran. Mehr und mehr sind privatwirtschaftliche Unternehmensberatungen in diesen Prozess eingebunden. In der Zusammenarbeit von öffentlicher Verwaltung und Unternehmensberatern prallen dabei nicht selten zwei Welten aufeinander. Wie Führungskräfte im öffentlichen Dienst als auch Unternehmensberater Skepsis und Reserviertheit ablegen und den gemeinsamen Prozess der Erfahrungsaufnahme und -weitergabe voranbringen, beleuchtet dieses Buch.

Additional info for Die Bergpredigt: Utopie oder Programm? (6. Auflage)

Example text

Nicht nur für den Menschen schlechthin, sondern insbesondere für die Opfer menschlicher Lieblosigkeit, die armen Teufel, die Ewig-zu-kurz-Gekommenen, die des Trostes und der Zuneigung besonders bedürfen. Erst diese Realität der erbarmenden Hinwendung Gottes, sie ist es, die nun sozusagen das Recht auf eine Gegenleistung hat: eine nicht weniger große Nächstenliebe zu jedem Mitmenschen, der unter Gott dein Bruder ist. Das Ende des Zürnens, des Rächens und des Verfluchens, des Ehebrechens, der Vergeltung und aller Entfremdung und Feindseligkeit.

Sie sucht Ausdruck in der 36 Beglückung, Gott dienen zu dürfen und seine heiß ersehnte Herrschaft wirksam zu fördern - und sei es auch um einen einzigen Millimeter. Nicht um Verdienste geht es, sondern um Dienst am Reich. Nicht um Leistungen, sondern vor allem um Liebe. Aber Liebe zu Gott ohne gottgefällige Taten ist für Juden Heuchelei und leeres Gefasel. « (Mt 7,16). Das zweite ist, daß die Seliggesprochenen aktive Dulder, Trauernde, Gewaltentsager, Erbarmende und Friedensschaffer sind, während die an ihnen erwirkte Seligkeit im Passivum divinum Ausdruck findet: Sie werden getröstet, gesättig, Gottessöhne genannt und »gebarmherzigt«, wie es im Hebräischen heißt - was nichts anderes als eine fromme Umschreibung Gottes als des Urhebers ihres Glückes besagen will.

Das Reich der Himmel« ist also nicht im Himmel, sondern besagt die vollkommene, offenbare Herrschaft Gottes auf Erden, für diese Erde, deren Besitz den Milden oder besser gesagt: den Machtlosen in der dritten Seligpreisung zugesprochen wird. Das ))alte Entsagungslied, das Eiapopeia vom Himmel«, das Heinrich Heine im ))Wintermärchen « einem Harfenmädchen in den Mund legt, ist also gar kein )) neues Lied«, sondern gehört sinngemäß zum rabbinischen Lehrgut seit über zwei Jahrtausenden: Ich kenne die Weise, ich kenne den Text, ich kenn auch die Herren Verfasser.

Download PDF sample

Die Bergpredigt: Utopie oder Programm? (6. Auflage) by Pinchas Lapide


by Kenneth
4.4

Rated 4.69 of 5 – based on 8 votes